MVP: Neue Relaisgruppe in Mecklenburg-Vorpommern gegründet

Die Relaisbetreiber im DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern (V) präsentieren sich ab sofort auf der neuen Website relaisgruppe-mv.de und zeigen dort ihre Aktivitäten. Man realisiert Projekte und Relaisfunkstellen gemeinsam. Viele Relais in Mecklenburg-Vorpommern sind bereits vernetzt, sei es auf analogem oder digitalem Wege. Für FM-analog-Relais realisiert man es mit SvxLink-Technik über den Thueringen.Link, in Digital-Voice-Modes über das DMR-BrandMeister-Netzwerk bzw. über den XLX174 von Digitalfunk-Nordost.de.

Wie der Referent für digitale Kommunikation und Relaisbetrieb im Distrikt V, Max DB3MAX berichtet, gibt es verschiedene Möglichkeiten, analog bzw. digital am Verbund teilzunehmen. Weitere Möglichkeiten bieten das Echolink-Netzwerk sowie die App „Zello“ – hier besteht bereits eine Verbindung zum Raum „Thüringen-Link“. Für eine Freischaltung ist hier jedoch vorab eine Registrierung erforderlich, damit gewährleistet ist, dass nur Inhaber eines Amateurfunkzeugnisses diesen Zugang nutzen können. Hierfür genügt ein E-Mail an den Moderator des Raumes. Ausschließliches Zuhören funktioniert auch ohne Freischaltung.

Eine weitere Möglichkeit der Relaisvernetzung bietet der Server XLX174. Dieser vereint alle Digital-Voice-Modes wie C4FM, D-STAR oder DMR. Ganz gleich, in welcher Betriebsart gesendet wird, man hört es in allen Modi zurück – je nach Konfiguration des angeschlossenen Digital-Relais.

Eine weitere Hör-Möglichkeit ist der WebSDR in Wismar, der von OM Frank DO7AX vom OV V13 (Hochschule Wismar) betrieben wird. Mit diesem WebSDR könnt Ihr über die Relaisfunkstellen DO0HWI und DB0MVP auf 2 m in den Verbund hineinhören.

Wer als Relaisbetreiber in diesem Verbund teilnehmen möchte, kann sich gerne per E-Mail an DB3MAX [ätt] darc .de wenden.Darüber informiert der stellv. Distriktsvorsitzende im DARC-Distrikt V, Gerd DG3TP.

Quelle: https://nord-ostsee-rundspruch.de

DB0HHH nicht mehr im Elbeverbund

Heute erreichte uns die Nachricht das DB0HHH nicht mehr im Elbeverbund QRV ist.

Das heißt auch im Thüringen Link ist DB0HHH nicht mehr über die Sprechgruppe 2622 zu erreichen.

Die Info kam von Jens DJ1JAY Sysop vom Thüringen Link

73 Max DB3MAX