Jetvision bei DB0RDG

Seit 20.Juli.2021 hat DB0RDG auch einen kombinierten ADS-B und FLARM Empfänger installiert, der von der Firma jetvision zur Verfügung gestellt wurde. Diese Firma wurde vor gut 10 Jahren von Günter, DL4MEA, gegründet und ermittelt Flugzeugpositionen auf alle möglichen Arten und bereitet daraus eine Luftlage auf.
Landläuftig als ADS-B bezeichnet sind es eigentlich Mode-S Transpondersignale, die hier empfangen werden. Also kein aktives Radar mit leistungsstarkem Sender und Reflexion am Fluggerät, welches man als aktiven Radar bezeichnet. ADS-B heisst daß das Fluggerät seine Position direkt aus seinem GPS- oder Interialnavigationssystem entnimmt und versendet. Nicht alle Transponder sind ADS-B-fähig, und so können zusätzlich mittels einer im Empfänger eingebauten, auf Nanosekunden genauen, GPS-synchronen Uhr die Laufzeiten der Signale zu mindestens 3 Empfängern an verschiedenen Orten gemessen und auf einem zentralen Server zu einer Postition verrechnet werden. Kurz gesagt (aber nicht genau beschrieben) beruht diese Berechnung auf einem Prinzip welches man als “wer das Signal zuerst empfängt ist am nächsten dran” oder “wenn alle das Signal zur selben Zeit empfangen ist das Flugzeug genau in der Mitte” beschreiben kann. Der technische Fachbegriff dazu ist Multlateration (MLAT). Dazu betreibt jetvision ein Netzwerk aus über 400 weltweit verteilten Empfängern.
Parallel dazu empfängt das Gerät von jetvision auch FLARM. Da diese Mode-S Transponder lange Zeit nicht Vorschrift waren, und außerdem sehr teuer, haben drei Leute in der Schweiz ein auf der Basis von lizenzfreien ISM-Geräten (genau gesagt 866MHz Garagentoröffnern) ein System erdacht welches Standort- und Bewegungsmeldungen zwischen sich annähernden Luftfahrzeugen austauscht und damit Kollissionen vermeidet. Diese Positionen kann unser Empfänger auch empfangen und damit hauptsächlich im privaten Bereich und niedrigen Luftraum fliegendes Material orten.
Angewendet werden diese Flugzeugpositionen in vielfältigster Weise. Angefangen von denen, die einfach nur wissen wollen wo ein bestimmtes Flugzeug oder ein Hubschrauber fliegt, beispielsweise um davon ein möglichst schönes Foto zu machen, weiter über Windkraftanlagen, die jetzt bald ohne daß ein Flugzeug in der Nähe ist ihre roten Lampen abschalten werden, bis hin zur Übersicht an Flugplätzen wo sich Flugzeuge befinden oder nähern und hier dem Flugleiter die Arbeit erleichtern. Schon allein das Rufzeichen vorher auf dem Bildschirm zu lesen erleichtert den Funkbetrieb der ja in AM und oft grauenvoller Qualität stattfindet.
Auch uns im Amateurfunk helfen diese Daten, denn sehr hoch fliegende Flugzeuge werden als Reflektor für Aircraftscatter verwendet, womit sich dann auch der Kreis schließt, denn aus dieser Anwendung heraus hat Günter seinerzeit dieses Gerät entwickelt und seither aber zu seinem eigenen großen Bedauern keine Zeit mehr für sein Amateurfunkhobby. Christoph DG0TM hat nun die Karte zu dem System ins Internet geführt und man kann es hier auf der Seite sehen. Der Menü-Punk Jetvision führ zur der Live Karte. Bitte habt Geduld beim Aufbau der Karte leider ist der Server nicht der schnellste. Viel Spaß denn noch beim schauen. Sollte es nicht klappen schaut doch später noch einmal vorbei.

73 Max DB3MAX

LIVE MAP DER ANGESCHLOSSENEN STATIONEN

DG1FI,DO7AX und DJ1JAY haben eine Live Karte erstellt, wo Stationen ( Relais, Hotspots und Links) angezeigt werden, die Online (QRV) sind. Dazu muss man aber in den Config´s etwas eintragen. Da dieses Projekt gerade gestartet ist, sind noch nicht alle Stationen zu sehen, die Online sind. Ich hoffe das die jeweiligen Sysops, das in der nächsten Zeit diese Einstellungen hinzufügen.

Viel Spass beim Schauen : LIVE MAP

73 Max DB3MAX