Relaisverbund zum Fernmeldetag genutzt

Ein spannender internationaler Fernmeldetag liegt hinter uns. Wie im letzten Jahr, haben wir zusammen mir der (LSBK) Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz MV eine Funkübung zum Fernmeldetag durchgeführt.

Hier eine kleine Auswertung zum Fernmeldetag von der Klubstation DF0IUK.

Anwesende OMs in der Klubstation waren: Klaus DL2SWN, Christoph DG0TM, Martina DO8MKR, Henning DL9GWA, Volker DL1KWB und Ich Max DB3MAX.

Wir haben einen Bestätigungsverkehr in der Zeit von 18.00uhr bis 19.15 über den Reliasverbund FM-Funknetz.de veranstaltet. Gesendet haben wir als Klubstation mit den OP Martina DO8MKR, später Max DB3MAX über das Relais DB0RDG.

23 Qso´s (Verbindungen) sind in das Logbuch gekommen, die weiteste Station war DL1MLO aus JN48IN (Bodensee).

Zeitgleich wurden Bilder und Texte über das Programm Winlink auf 40m gesendet. Klaus DL2SWN hat mit dem Klubcall DF0IUK mit Thorsten DL2NTE eine P2P Verbindung getestet. Diese Bilder und Texte wurden von beiden Stationen Top aufgenommen und verarbeitet. Danke da nochmal an Thorsten DL2NTE für diese Tests.

Im Digitalfunk BOS nahmen 12 Funkstellen aus 3 Landkreisen und 2 kreisfreien Städten in M-V mit insgesamt 40 Sprechfunkern teil.

Das zu ermittelnde Lösungswort für diese Teilnehmergruppe lautete „Notfunk im Amateurfunkdienst“ welches auch mehrfach rückgemeldet wurde. 

Ich danke nochmals und freue mich auf 2025!

 

73 von DO7CP & DB3MAX

Wartungsarbeiten am 2m-FM-Relais DB0HRO

Wartungsarbeiten am 2m-FM-Relais DB0HRO.
Bemängelt wird eine ungenügende Empfindlichkeit des Empfängers. Am kommenden Montag treffen sich Max DB3MAX und Helmut DL6KWN am Relaisstandort und werden den Duplexer deinstallieren. Er wird zu Martin DL7MFK transportiert, der dort die geeignete Messtechnik zum Neuabgleich zur Verfügung hat.
So lange bitte auf DB0RVH und DM0HRO ausweichen. Das DMR Relais bei DB0HRO wird QRV bleiben.

DB0HRO mit neuer FM Hardware ausgerüstet

DB0HRO hat am 23.02.2024 neue Hardware für das FM Relais bekommen. Am Standort arbeitet jetzt ein Motorola MTR 2000 mit externer SVX Steuerung. Das FM-Funknetz.de ist auch wieder mit DB0HRO verbunden. Die Default TG bei DB0HRO ist 18055 und damit statisch mit DM0HRO und DB0RVH verbunden. Allerdings kann man auch beliebig in jede andere TG via DTMF umschalten.

Viel Spaß beim ausprobieren wünsche ich und bin auf Feedback gespannt 73 DB3MAX

DB0PSW – APRS installiert

Bei DB0PSW in Pasewalk, hat nun zwei Igate / Digi bekommen.

DB0PSW arbeitet nun auf 144.800 MHz und sammelt die empfangenen Positionen ein. Als Antenne ist eine Monoband Antenne von Procom im Einsatz.

Ein LoRa Igat / Digi arbeitet unter DB0PSW-10 im 70cm Band. Eine Procom Antenne wurde auch hier installiert.

Beide Igate / Digi haben Internet Zugang und leiten es an aprs.fi weiter.

Viel Spaß beim Testen.

DG0TM /DB3MAX

Erfolgreiche Notfunkübung zum Weltfernmeldetag

Die Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz (LSBK) in Malchow veranstaltete am 17. Mai in der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr eine landesweite Funkübung der „Blaulichtorganisationen“. Diese Übung wird traditionell in jedem Jahr zum Weltfernmeldetag durchgeführt. Erstmals waren auch die Funkamateure des DARC-Distriktes V (Mecklenburg-Vorpommern) eingeladen, daran teilzunehmen.

Der Funkverkehr wurde im Distrikt V durch zwei Leitstationen koordiniert: DL0RDG in Ribnitz-Damgarten auf UKW über den FM-Funknetz-Relaisverbund sowie DL0VG in Gützkow auf Kurzwelle im 80-m-Band. Während der Übung wurden von der BOS-Funkstelle der LSBK in Form von Durchsagen eine Reihe von Hinweisen zu einem Rätsel übermittelt. Die Leitstationen sollten die Durchsagen dann per QTC an die teilnehmenden Amateurfunkstationen weiterleiten. Wer sich im Vorfeld der Übung auf der Lern- und Informationsplattform der LSBK angemeldet hatte, konnte nach der Funkübung die Auflösung des Rätsels überprüfen.

Wie der MVP-Rundspruch in seiner Mai-Ausgabe berichtet, konnten die Funkamateure 45 Stationen auf UKW und 12 Stationen auf Kurzwelle loggen, womit den BOS-Funkdiensten die Leistungsfähigkeit der Funkamateure anschaulich dargestellt werden konnte. Wie es heißt, war die Übungsleitung von dieser großen Teilnehmerzahl sichtlich beeindruckt. Der Notfunkreferent des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern, Thorsten DL2NTE bedankt sich herzlich für die rege Teilnahme.

Quelle: Nord-Ostsee Rundspruch

Am 17. Mai 2023 findet anlässlich des Weltfernmeldetages eine Funkübung für Führungseinheiten der BOS des Landes Mecklenburg-Vorpommern statt.

Am 17. Mai 2023 findet anlässlich des Weltfernmeldetages eine Funkübung für Führungseinheiten der BOS des Landes Mecklenburg-Vorpommern statt.
Vor dem Hintergrund der seit dem Jahr 2022 existierenden Vereinbarung zwischen dem Distrikt V und dem Innenministerium zur Zusammenarbeit werden auch wir Funkamateure im Distrikt zur Teilnahme entsprechend unserer Möglichkeiten aufgerufen. Eine Information hierzu gab es bereits im Distrikt-Rundspruch im März.
Hier auszugsweise das mit unseren, amateurfunk-spezifischen Hinweisen ergänzte Übungskonzept der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz (LSBK):
Im Rahmen einer offenen Fortbildungsveranstaltung führt die LSBK am Weltfernmeldetag eine landesweite Fernmeldeübung durch.
Auftrag:
Nehmen Sie mit ihrer Führungseinheit im Rahmen einer freiwilligen Teilnahme die Durchsagen der LSBK entgegen und lösen Sie mit Hilfe der Meldungen das Rätsel.
Durchführung Digitalfunk BOS:
Die LSBK ist am 17.05.2023 in der Zeit von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr … hörbereit. Teilnehmende Funkstellen führen einen Anruf gemäß FwDV810 Abschnitt 5.1.1.1ff durch. Es folgt der Austausch zum Standort (Ortsname), der ISSI, dem Namen der Organisation/Feuerwehr und den UTM Koordinaten der Funkstelle.
Durchführung Amateurfunk M-V:
Die teilnehmenden Stationen melden sich nach einem allgemeinen Anruf bei einer der beiden „Leitstationen“:
DLØRDG in Ribnitz-Damgarten auf UKW über das FM-Funknetz / Relaisverbund oder DLØVG in Gützkow auf Kurzwelle (3.643 kHz +/- QRM) im 80m-Band.
 jeweils mit Angabe von:
 Rufzeichen (evtl. mit Zusatz /m oder /p),
 Ort, ggfs. genutzter Einstiegs- Relaisstelle am Standort

Die LSBK wird in Form einer Durchsage eine Reihe von Hinweisen zu einem Rätsel übermitteln welche von den Leitstationen auch im Amateurfunk mitgeteilt werden. Die Teilnehmenden Funkstellen können die Lösung im Anschluss auf unserer Lern- und Informationsplattform unter www.lsbk-mv.deLehrgang „Weltfernmeldetag“ eingeben und so eine Selbstkontrolle ihrer Dokumentation durchführen.
Hinweis: Vorab ist eine Registrierung erforderlich (siehe Anleitung), sonst ist kein Zugang möglich. Alternativ ist auch eine E-Mail mit den Ergebnissen an: DL2NTE@darc.de möglich. Damit ist jedoch etwas Aufwand für die Weiterleitung und ggf. Verzögerung bis zur Beantwortung verbunden.

Ich wünsche uns für diese Aktion viel Erfolg! Thorsten, DL2NTE
Notfunkreferent Distrikt V

Wartungsarbeiten DB0MVP am Samstag, 13.05.2023

Am Samstag den 13.05.23 von 08.00 Uhr – 19.30 Uhr fanden bei DB0MVP in Schwerin umfangreiche Wartungsarbeiten statt.

Hier die Änderungen im Einzelnen:

DB0MVP-2m (145,650 Mhz):

– die alte Antenne wurde durch eine neue Procom-Antenne ersetzt

– das Koaxkabel wurde durch Cellflex-Kabel ersetzt

– die Strahlungsleistung wurde auf 15 Watt erhöht

– Repeater → Auftasten jetzt per HF möglich (einfaches PTT drücken reicht)

– das Relais befindet sich wie gewohnt im FM-Funknetz-Verbund

– der Nordostsee-Rundspruch wird von hier über DB0PC empfangen und ins FM-Funknetz gesendet

– bitte den 88,5 Hz Subaudioton beachten

 

DB0MVP-70cm (438,950 Mhz):

– der von Max (DB3MAX) zur Verfügung gestellte Leih-Repeater wurde gegen ein Yaesu-DR1-XE zurück getauscht

– die alte Antenne wurde durch eine neue Procom-Antenne ersetzt

– die Strahlungsleistung wurde auf 15 Watt erhöht

– das 70cm-Relais arbeitet wieder im Multimode-Betrieb (C4FM/FM)

– Auftasten wie gewohnt HF-gesteuert (einfaches PTT drücken reicht)

– bitte den 88,5 Hz Subaudioton beachten

 

DO0RDG-10m Relais (29,650 Mhz), RX:

– der 10m-RX auf 29,550 Mhz von DO0RDG bei DB0MVP hat eine neue Antenne bekommen

– die zum RX gehörige Software wurde komplett neu installiert und konfiguriert

– der Repeater hat nach HRO damit jetzt seinen zweiten funktionstüchtigen Empfänger in SN 

– ein dritter Empfänger ist in Planung

LoRa-APRS DB0MVP-10:

– das 70cm LoRa-Igate hat eine neue X-50-Antenne bekommen

– dazu wurde komplett neues Airborne-Kabel verlegt

– ein 2m APRS-Digipeater ist in Planung

Hamnet:

– der Link zu DB0LWL wurde erfolgreich reaktiviert

– ein zweiter Hamnet-Link zu DB0DAN ist in Planung

 

Für die tatkräftige Unterstützung bedanke ich mich bei:

– Max, DB3MAX

– Christoph, DG0TM

– Helmut, DL9SUD

– Thomas, DJ5TG

 

 

Raporte, Anfragen etc. bitte direkt übers Relais oder an dc7hm@darc.de

 

Schwerin, 14.05.2023

DC7HM (Henri) Relaisverantwortlicher DB0MVP

APRS Igate & Digi in Plau am See

Am Standort von DB0UPS am Plauer See wird Dank der Spende eines Motorola GM300 durch Max DB3MAX, ein APRS-Digi aufgebaut. Der Digi arbeitet auf der Frequenz 144.800 MHz und wird bis zum endgültigen Umzug testweise in Zislow errichtet. Die Inbetriebnahme ist für Mitte Mai 2023 geplant. Damit schließt DB0UPS, ein großes APRS Loch in MV entlang der Autobahn A19.

73 de Ingo, DL7UBB

Wartungsarbeiten bei DB0RVH in Rövershagen

Heute trafen sich Jörg, DO2ZF und ich Max DB3MAX am Standort von DB0RVH. Die heutigen Wartungsarbeiten waren die Überprüfung der USV Schaltung, Tausch der USV Akkus, SWR der Antenne überprüfen, Lora IGATE & DIGI updaten. Die Planung der HamNet-Strecke von DB0RVH zu DM0HRO/DB0HRO waren heute auch Thema.

Dankeschön an Tino der uns schon Jahre lang den Standort gewährleistet 👍🏼

73 DO2ZF & DB3MAX

Update bei DB0GMN

Bei DB0GMN waren heute Wartungsarbeiten. In diesem Zusammenhang habe ich ein Diplexer an die Antenne gebracht und ein LoRa Igate & Digi installiert. Dieser ist bei APRS.fi unter DB0GMN-10 zu finden. Die Verbindung zum Internet ist nun auch stabiler. Die HamNet Strecke zu DB0HGW wird in diesem Jahr auch noch optimiert. Dazu sind neue Antennen geordert. Das Relais was auf 145,575 MHz arbeitet, sollte nun wieder im gewohnten Leistungsumfang arbeiten. Vielen Dank an Christoph DG0TM für das gesponserte Material, welches bei der Wartung benötigt wurde. Auch geht ein großer Dank an den Standort-Spender! Diese Unterstützung ist nicht selbstverständlich!

73 Max DB3MAX