RX fürs 10m Relais DO0RDG bei DB0MVP

In den frühen Sonntag-Morgenstunden, traf ich mich mit Gerd DG3TP, am Relais Standort von DB0MVP in Schwerin. Um ein RX Einstieg im westlichen Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb zu nehmen. Gerd sich bereit erklärt ein Empfangspunkt für das 10m Relais von DO0RDG bei DB0MVP aufzubauen. Diese Idee erfreute mich natürlich! Wie in den vorherigen Bolg-Einträgen zu entnehmen war, habe ich im Moment drei Empfänger vorbereitet. Der erste Test RX läuft bereits einige Wochen in Rostock bei DM0HRO. Darüber kamen schon Stationen aus England, Frankreich, Spanien, Chile.

Mit dem Standort, bei DB0MVP ist nun der zweite Einstieg in MV „On-Air“ gegangen und hört fleißig die 29.550 MHz ab. Das Gerät ist ein CRT 2000H, modifiziert von DF2HS/DB3MAX mit Bandpassfilter und Vorverstärker an einer von DG3TP modifizierten CB Antenne.

Der Sender befindet sich bei DO0RDG bei Ribnitz-Damgarten und sendet noch im Testbetrieb auf 29.650 MHz mit 30 Watt.

Der Rogerpiep in CW auf der Ausgabe sagt euch, auf welchem Empfänger ihr gehört werdet:

  • Z = Rostock das Z steht für Ziolkowski-Straße bei DM0HRO
  • S = Schwerin bei DB0MVP
    • M = Marnitz bei DB0LUP (noch nicht in Betrieb)

Wichtig ist noch zu sagen:

Bitte fangt mit 20-30% Mic-Gain an. Sprecht nicht zu laut. Wenn ihr könnt, stellt das Funkgerät auf FM- Narrow ein! Sonst kann die Steuerung das NF-Signal nicht verarbeiten.

Danke nochmal an Gerd DG3TP für das bereitstellen des RX Standortes!

73 schönen Sonntag Max DB3MAX

Die modifizierte CB Antenne von DG3TP
Der Schrank von DB0MVP mit Empfänger für DO0RDG
CRT 2000H mit Raspberry 3b+ mit Elenata V5 Platine, Vorverstärker und Bandpassfilter

Neuer Empfänger für DM0HRO

Durch einen guten Zufall, hatte ein OV Kollege noch einen Icom IC 746 rum stehen. Den habe ich mir geholt, und baue jetzt die Software so um das sie mit dem Icom zusammen spielt. Wenn das alles klappt kommt der Icom Übergangsweise als Empfänger bei DM0HRO in den Einsatz. Wenn einer noch ein altes 10m Gerät über hat, wo die QRG 29,550 MHz als Empfänger gehört werden kann, dann bitte eine mal an db3max@darc.de. Da ich noch Geräte für Schwerin, Marnitz & Greifswald suche!

73 DB3MAX

Eine kurze Geschichte zum 2m Relais in Schwerin

Das Relais wurde in der Zeit vor 1990 (ehemals von Amateurfunkern der Deutsche Post der DDR) auf dem Hochhaus der Werner-Seelenbinder-Str. und auf dem Hochhaus der Bertold-Brecht-Str. in der Schweriner Weststadt betrieben. Die Sende- und Empfangstechnik des Relais Y21B waren getrennt. Eine einfache und geniale Lösung in der damaligen Zeit, weil man eine Telefonleitung von der Post mieten konnte. Die Technik wurden zum Teil selbst aufgebaut, getestet und von der Deutschen Post zugelassen.
Durch die Weiterentwicklung der Funktechnik in den 1990iger Jahren benötigte man dann nur noch einen Standort für das Relais. Das 2m Relais DB0MVP erhielt den Standort auf dem Hochhaus in der Bertold-Brecht-Str.  OM’s aus dem Schweriner OV entwickelten das Relais, aus Funkgeräten der ehemaligen DDR, weiter, aber der rasante Ausbau des Relais erfolgte erst in den letzten 5 Jahren. Die Beschaffungskosten modernen Funktechnik machte es möglich, komplette analoge und digitale Relaistechnik zukaufen und in Betrieb zu nehmen. Eine Anbindung des Standortes an HAMNET im letzten Jahr, brachte den Durchbruch am Standort. Das Relais wurde in den ThüringenLink eingebunden. Installation weiterer Systeme erfolgten bereits und es werden auch noch weitere folgen, wie z.B. LORA, Baken … 
Es ist uns gelungen in einer kurzen Zeit, aus einen „analogen Repeater-Standort“, ein modernes Relais zu entwickeln, das den Anforderungen einer zeitgemäßen Übertragungstechnik erfüllt.
73 de Gerd, DG3TP Sysop DB0MVP     

LoRa-APRS-Gateway am Schweriner Standort DB0MVP in Betrieb gegangen

Im Distrikt Mecklenburg-Vorpommern ist man in Sachen APRS mit LoRaWAN bereits einen großen Schritt weiter. Auf Initiative von Max DB3MAX, Referent für digitale Kommunikation im Distrikt V, und Henri DC7HM aus dem OV Schwerin (V14) wurde am vergangenen Wochenende ein LoRa-APRS-IGate am Schweriner Relaisstandort DB0MVP in Betrieb genommen. Darüber berichtet der Relaisverantwortliche von DB0MVP, Gerd DG3TP. Wie eben bereits beschrieben, ist LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) eine Modulationstechnologie, die es durch ein Frequenzspreizverfahren erlaubt, Daten mit kleinsten Leistungen über große Distanzen zu übertragen. Auf Basis von LoRaWAN können viele Anwendungen betrieben werden: Fernsteuerungen, Telemetrie und eben auch APRS. Mit LoRa-APRS hat somit ein neues Verfahren Einzug in den Amateurfunk gehalten, bei dem die eigenen Positionsdaten mit kleinsten Leistungen auf 433,775  MHz gesendet und übertragungssicher empfangen werden können.

Durch die große Verbreitung und damit großen Stückzahlen von LoRaWAN-Hardware sind die Anschaffungskosten extrem gesunken und für Projekte im Amateurbereich erschwinglich und äußerst interessant geworden. Das Ziel der Inbetriebnahme des IGate bei DB0MVP ist es auch, den Bekanntheitsgrad von LoRA-APRS zu steigern, zumal der Aufwand gegenüber dem klassischen APRS auf 2 m (144,800 MHz) deutlich geringer ist.

Quelle: https://nord-ostsee-rundspruch.de/

DB0MVP 2m Relais Schwerin

MVP: 2-m-Relais Schwerin DB0MVP jetzt mit Anbindung an Thüringen-Link
Seit dem 28. Dezember ist das 2-m-Relais DB0MVP in Schwerin auf 145,650 MHz mit SvxLink ausgestattet und an den Relais-Verbund „Thüringen-Link“ angeschlossen. Außerdem kann über den SvxLink-Verbund auch auf das Echolink-Netz zugegriffen werden. Darüber informiert der Relaisverantwortliche von DB0MVP, Gerd DG3TP.
HF-seitig kann DB0MVP auf 145,650 MHz mit einem 1750-Tonruf oder mit dem DTMF-Ton „*“ geöffnet werden. Mithilfe von DTMF-Kommandos können – ähnlich wie bei DMR – einzelne Talkgroups innerhalb des Thüringen-Links aktiviert werden. Beispielsweise ist die Talkgroup 80 (Mecklenburg-Vorpommern) erreichbar mit dem DTMF-Kommando *9180#, Talkgroup 81 (Berlin-Brandenburg) mit *9181# usw. Standardmäßig ist das Relais auf TG 19055 voreingestellt, die dafür sorgt, dass das Relais im Lokalbetrieb arbeitet, eine regionale Talkgroup muss jeweils aktiviert werden. Eine detaillierte Anleitung wird demnächst auf der OV-Homepage unter www.darc.de/V14 zur Verfügung gestellt. Weitere Infos zum Thüringen-Link (angeschlossene Relais in ganz DL, Talkgroups usw.) findet Ihr auf dem Thüringen-Link-Dashboard – hab ich euch im Online-Manuskript dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch verlinkt.
Wie Gerd DG3TP abschließend mitteilt, sind somit jetzt beide Schweriner Relais vernetzt: das 2-m-Relais mittels SvxLink mit dem Thüringen-Link und das 70-cm-Relais auf 438,950 MHz in C4FM mit dem Yaesu-WIRES-X-Netz. An dieser Stelle bedankt sich der Relaisverantwortliche bei OM Max DB3MAX aus dem OV Bad Doberan (V06) für seine Unterstützung bei der Hard- und Softwareinstallation für das 2-m-Relais DB0MVP.

Bastelabend

Heute war Bastelabend bei Christoph. Wir haben die Innenliegenden Antennenkabel für das neue Relais gebaut. das Material lieferte Kabel-Kusch. 

73 Max DB3MAX, Christoph DG0TM