All posts by DB3MAX

Neuer versuch einen besseren Relaisstanort zu organisieren

Heute habe ich mal wieder ein bisschen telefoniert um einen besseren Standort zu finden fürs Relais, besseren hört sich komisch an, ich sage mal ein HÖHEREN. 
 
 Ich war in Damgarten beim Straßenbauamt, weil da ein hoher Mast steht wo auch Mobilfunkanbieter drauf sind. Leider konnte mir vor Ort keiner weiter helfen außer mit einer Telefonnummer der zuständigen Firma. Der Turm der auf dem Privatgelände steht ist komplett vermietet an die Firma. Telefon raus und Nummer gewählt. Eine nette Frau hat mich gebeten den Technischen Leiter anzurufen weil sie nur die Verträge macht, gut das habe ich dann im Anschluss des Gespräches gemacht. Der Herr hörte sich mein Anliegen an und meinte ob das denn für Mobilstationen sei ? Ich antwortete ja und für Feststationen, ok sage er aber das im Auto
 Gefunkt werden darf ist doch verboten bzw. Nur mit Vox Funktion. Ich habe mir schon gedacht das er einfach kein Interesse an Amateurfunk hat. Als ich fragte welche Kosten auf mich zukommen würden Meinte er das es im letzten Jahr ca. 3000€ währen aber er schaue gleich mal nach was es 2021 kosten würde: 4100€ kam dann als Zahl ins Gespräch. Gut schnell Mal im Kopf durch 12 Monate bin ich bei 350€ plus Energieverbrauch, da meinte er das es wohl wegen den Kosten nichts wird. Das musste ich leider unterstreichen.
 
 
 Aber ich habe noch zwei Ideen, die ich noch nachgehen will um ein „besseren“ Standort zu bekommen. Ich berichte ich im Blog.
 
 73 Max DO3MAX 

Bestätigung per E-Mail von der Bundesnetzagentur

Heute kam die Bestätigung vorab per Mail :
 
 habe Ihren Antrag abschließend bearbeitet. Hiermit gestatte ich Ihnen die Inbetriebnahme der Funkstelle. Die schriftliche Zuteilung wird Ihnen voraussichtlich in der nächsten Woche zugesandt.
 
 Mit freundlichen Grüßen
 
 
 Also geht das FM Relais erstmal schon ON AIR!
 
 
 Für das Digitale Relais fehlt leider immer noch der Duplexer! 
 
 Schönes Wochenende 73 DO3MAX  

Gabriel DG7MGD schrieb mir eine Nachricht

Gabriel schrieb mir eine Nachricht, eigentlich mit einer Frage wie ich dazu komme in der aktuellen Funk Telegramm Zeitschrift zu kommen mit meinem Relais. Ich wusste es selbst nicht das ich da erwähnt wurde! Da ich die Zeitschrift nicht zu Hand hatte schickte mir Gabriel zwei Bilder mit dem Text. Ich habe mich sehr gefreut muss ich sagen! Danke nochmal an die Redaktion der Zeitschrift! 

Schrieb ich eine Mail an den Landkreis VR

Ich kam auf die Idee, dass an unserem Feuerwehrgerätehaus ein Mast für die Digitale-Alarmierung ist … und ob man da nicht einen Ausleger montieren könnte und den Standort nutzen könnte … somit fragte ich meinen Wehrführer (Ich bin Mitglied in dieser Feuerwehr) ob es möglich sei diesen Standort zu nutzen. Von ihm aus gerne meine er im Telefonat aber er könnte das nicht Entscheiden! Da der Mast vom Landkreis ist. Gut dachte ich mir und schrieb dem verantwortlichen eine E-Mail. Am 12.10.2020 habe ich dann eine Mail zurück erhalten, Zitat: „ Hallo Max, ich lasse von der das Netz betreuenden Firma prüfen“. Gut dachte ich mir mal sehen was da raus kommt. Ich bedankte mich für seine Mühe. Lange musste ich nicht warten das eine weitere Mail mich erreichte, Zitat: eine Bebauung mit weiteren Antennen und Auslegern etc. aus statischen Gründen nicht zulässig. Gut dann war dieser „Traum“ auch geplatzt. Aber aufgeben ist nicht und zwei Ideen habe ich noch wo ich in der nächsten Zeit fragen werde. 

Beantragung einer Relaisfunkstelle bei der BNetzA

Am 19.08 habe ich dann meine Relaisfunkstelle bei der BnetzA beantragt, im Vorfeld habe ich die Frequenzen die ich nutzen möchte im Internet recherchiert damit es keine Probleme bei der Antragstellung gibt, bei einem freundlichen Gespräch via 600 Ohm habe ich sie auch schon mündlich bestätigt bekommen.