DB0IRU & DB0UPS wieder On Air

Nach langem ist nun endlich DB0IRU & DB0UPS wieder On Air. Ich wurde Heute, als Referent eingeladen, die Relais wieder in Betrieb zu nehmen. Gern habe ich diese Einladung vom Wilfried DC0XB, OVV V18 Plau am See & Ingo DL7UBB angenommen. In der langen Zeit als beide Relais Off waren, hat sich einiges auch an der Technik getan. Eigentlich wurde alles erneuert vom Filter bis zum Funkgerät, alles ist neu installiert worden. Genial finde ich persönlich das bei DB0UPS nun auch, die Anbindung ans FM-Funknetz gemacht wurde. Nach Installationsarbeiten der Relaisfunkstelle, sind wir in die Clubstation der Plauer Funker gefahren. Von da aus haben wir noch die Letzten Updates für SVX und Pi-Star gemacht.

Vielen Dank an den OV18 für euer Arrangement und die Einladung!

Max DB3MAX

Ortsverband Plau am See (V18) – DARC

Empfänger bei DM0HRO

Die ersten Tests haben ergeben: SDR-Stick muss durch Funkgerät ersetzt werden! Leider auch trotz Bandpass Filter, ist es nicht möglich mit dem Stick zu arbeiten! Schade eigentlich! Gut die Gekauften SDR-Sticks sind sicher nicht umsonst gekauft. Vielleicht folgt ja nochmal ein Websdr 😎.

Sysop-Treffen vom 23.05.2022

Die Sysop’s der Relaisgruppe-MV haben sich, am Montag den 23.05.2022 im Videochat Treff.DARC.de getroffen. Es wurden nach meiner Einladung 13. Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Ein wichtiger Punkt war für mich, den Ausbau der Vernetzung noch ein Stück voran zutreiben. So habe ich meine Idee, den XLX174 Server mit dem FM-Funknetz zu verbinden vorgestellt. Meine Idee wurde einstimmig zugestimmt von allen Anwesenden zugestimmt. Dirk DG0KF und Jens DJ1JAY werden sich diese Vernetzung annehmen. So können wir auch die Digitalen mit den Analogen-Relais vernetzen. So beginnt die nächste Ausbaustufe in MV. Weitere Themen waren: FM-Funknetz, Ausbau der Infrastruktur in Grimmen, Kurzwellen-Relais in Ribnitz-Damgarten DO0RDG, Suche eines Sysop’s für DB0PSW in Pasewalk, Inbetriebnahme DB0LUP.

73 DB3MAX

DM0HRO DMR & Tetra wieder on Air

Nach dem Umbau, bei DM0HRO sind die Systeme DMR und Tetra wieder on Air. DM0HRO ist in einem ehemaligen Schrank eines Netzanbieters gezogen und hat nun mehr Platz für die Technik. Im nächsten Schritt wird das D-Star Repeater System fertig gebaut und an den Standort gebracht. Da es wünsche aus den OV‘s kamen überlegen wir, eventuell auch noch C4FM anzubieten. Das ist eine Option die wir im Auge behalten werden.

73 Max DB3MAX, Christoph DG0TM

DM0HRO Umzug in den neuen Schrank

DM0HRO bekommt ein neunen Schrank auf dem Hochhaus in der Südstadt von Rostock. Im Rahmen des Umzuges, in den neuen Schrank ist die neue Technik schon mal umgezogen. In den nächsten Tagen werden noch einige Kabel benötigt um alles in Betrieb zu nehmen.

73 DB3MAX, DG0TM

DO0RDG der Umbau hat begonnen.

Gestern traf ich mich mit Christoph DG0TM am Standort von DO0RDG. Eigentlich wollten wir nur die Antennen für FM 2m ,70cm tauschen und die Antenne für 23cm installieren. Im gleichen Atemzug aber habe ich den ganzen Relaisschrank zerlegt und alle Systeme, außer das 70cm FM Relais ausgebaut. Nun war der Schrank schön leer und wir versuchten, den neuen Duplexer, für das 2m Relais in den Schrank zu integrieren. Das gelang leider nicht auf Anhieb. Leider musste ein Stück Traverse mit der Flex herausgeschnitten werden. Was nicht passt wird halt passend gemacht. Nun ist auch der Duplexer mit im Relaisschrank untergebracht.

Als nächster Schritt, werde ich das 2m Relais Motorola MTR2000 in den Schrank installieren. Und schon mal im Test laufen lassen. Wir sind gespannt, wie sich die neue Antenne macht und sie vielleicht noch mehr Performance bringt. Es bleibt spannend. Zwei Case sind leider noch in der Post. Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind werden die einzelnen Systeme komplettiert und wieder in den Relaisschrank eingebaut. Wir werden aber immer informieren im Telegram Newsletter der Relaisgruppe-MV.

73 Max DB3MAX, Christoph DG0TM

Umbau bei DO0RDG

In der nächsten Zeit, wird bei DO0RDG am Standort umgebaut. Zu einem, wird im Relaisschrank jedes System ein neues Gehäuse bekommen. Geplant sind 3HE Leergehäuse, die dann wieder wie jetzt auch DIN-Ausschnitte für die Geräte bekommen. So sind auch Verkabelungen der Systeme geschützt, und hängen nicht mehr frei im Schrank. Jedes System bekommt auch einen eigenen Zugang zum Verbund. Damit falls ein System aussteigen sollte, die anderen noch funktionieren. Dies ist auch wichtig für den Notbetrieb.

Das MMDVM Relais, bleibt im Brandmeister und als Gateway für D-Star und C4FM.

Die FM- & Tetra-Relais:

  • DO0RDG-VHF
  • DO0RDG-UHF
  • DO0RDG-SHF
  • DO0RDG-DV
  • DO0RDG-KW

bleiben im FM-Funknetz.de, DO0RDG-DV ist ebenfalls im Tetra-Netz QRV.

Auch am Antennensystem wird sich was ändern. So bekommt das 2m und 70cm FM Relais eine Kommerzielle Monoband-Antenne aus dem Hause Procom. Für das KW-Relais und dem SHF- Relais wird je eine neue Antenne am Standort installiert. Und nochmals ca 55m Kabel verlegt.

Also es kann immer wieder zu Ausfällen der einzelnen Systeme kommen. Wir werden aber im Newsletter bei Telegram immer berichten was nicht zu erreichen ist.

73, DB3MAX, DG0TM

DM0HRO in den letzten Zügen…

DM0HRO ist in DMR und Tetra QRV, nun soll noch FM und D-Star folgen. Max DB3MAX hat dafür einen Combiner besorgt, um die drei Hauptsender über eine Antenne arbeiten zu lassen. Tetra bekommt weil es Simplex arbeitet weiterhin eine eigene Antenne. Mittels 12 Kammern Duplexer von Hubert & Suhner ist es uns gelungen alle Sende- und Empfangsfrequenzen zu trennen. Sobald alle Kleinteile vorhanden sind, werden wir DM0HRO umbauen, und alle Relais an den Standort bringen.

Das FM Relais aus dem Hause Hytera hat Max DB3MAX mittels Raspberry und einer Elenata-Platine verbunden und an das FM-Funknetz.de angeschlossen. Damit ist das erste FM Relais in Rostock auch Analog vernetzt.

Die Frequenz-Matrix haben wir ebenfalls angepasst. Sobald alle Systeme laufen werden wir die Frequenzen hier veröffentlichen.

Die Technik umfasst dann

1x Hytera RD 985 für FM

1x Hytera RD 985 für DMR

1x Motorola CM5000 als Tetra DMO Relais

1x Icom ID-RP-2C plus 70cm Sender

73 Christoph DG0TM

Abgleich des Combiners
Hytera RD 985 mit SVXLINK-Anbindung

Umzug bei DM0HRO

Neuerungen bei DM0HRO

Der Anfang ist gemacht und DM0HRO ist mit Tetra und DMR On Air im Moment. Nur das reicht den Sysop’s nicht… FM, D-Star soll es auch noch werden. Durch zufallen habe ich noch ein Hytera RD 985 bekommen was wir nun für FM nehmen. Das heißt nun brauchen wir Platz für 2x Hytera RD985 und ein Icom ID-RP-2C plus ein 70cm Icom Sender. Damit alle Sender über eine Antenne arbeiten können haben wir einen Combiner besorgt und auch der hat schon 8 Höheneinheiten einnimmt. Wohin nun mit der ganzen Technik? Wir haben das Glück und können einen Vorhandenen Outdoor Schrank nutzen der für 19“ Technik ausgelegt ist. Auch unser Partner OpenNet Initiative bekommt Platz im neuen Schrank. Wir bedanken uns auch nochmal für die Bereitstellung des kostenfreien Internet!

73 DG0TM, DB3MAX

Brandmeister verbindet mit Mumble

BM verbindet – mit Mumble!

Der Drang, ohne Funkgerät und ohne teure RoIP-Geräte mit bereits vorhandener Technik auf den BM zugreifen zu können, ist groß, wie die verbreitete Verwendung irgendwelcher kruder Handy-Bastellösungen zeigt. Daher arbeiten wir schon länger daran, dies zentralisiert und professioneller zu ermöglichen.

Als erste solche Möglichkeit ist es gelungen, den BM an Mumble anzubinden. Mumble ist eine quelloffene Sprachkonferenz-Lösung, mit einem Server (namens Murmur), welcher mit dem BM verbunden ist und eine Auswahl an TGs anbietet. Der Vorteil ist, das System ist gut dokumentiert, und wir können ohne proprietäre Bezahl-Lösungen alles selbst installieren und betreiben.

Nach der ersten Erprobung haben wir vom BM262 einen Murmur installiert, und die gängigen TGs 262, 263, 262x und die vier TAC konfiguriert.

Dann bedarf es auf Anwenderseite natürlich noch eines Clients.

Für gängige Rechner-Betriebssysteme findet man die Downloadmöglichkeit hier:
https://www.mumble.com/mumble-download.php

Für Android hier der Link zum store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=se.lublin.mumla

Und hier noch der Link für iOS:
https://apps.apple.com/de/app/mumble/id443472808

Natürlich haben wir auch wieder eine Support-Telegram-Gruppe eröffnet:
https://t.me/BM262_Mumble

Der login in den BM262-Mumble erfolgt mit CALL-DMRID als Benutzernamen, also z.B. DA1ABC-2659876, und als Passwort dient das der ID zugeteilte Hotspot-Passwort. Die Server-Adresse lautet mumble.bm262.de.

Ganz, ganz wichtig – bei den Clients ist blöderweise meist VOX vorkonfiguriert, was bedeutet, jedes Rascheln, Husten und Rülpsen geht unweigerlich sofort auf den Sender. Wer mit der VOX stört, der wird umgehend gesperrt. Daher, unbedingt beachten und direkt nach der Installation und noch vor dem Eintragen der Zugangsdaten die VOX deaktivieren!

Weiterhin sollte bei den Audio-Settings der Wert “Audio per packet” auf 20ms gesetzt werden.

Aufgrund der großen Anzahl an Clients können wir keinerlei spezifischen Support für die Client-Software anbieten, bitte tauscht euch da untereinander aus.

Letztlich, jede Verbindung belegt Kapazität an den involvierten Server-Systemen. Daher bitten wir darum, den Dienst nur zu nutzen, wenns halt nicht anders geht, wenn also gerade kein DMR greifbar ist. Ich persönlich werde wohl öfters mal auf Bahnfahrten darauf zurückgreifen. Zum Zuhören daheim nutzt bitte Hoseline https://hose.brandmeister.network – dieses System läuft auf anderen Servern und skaliert deutlich besser.

Vergeßt dabei auch nicht, das ist alles Internet, geht über mehrere Ecken (Serversysteme), und wenn irgendwo das Internet mal Schluckauf hat, dann eben ggf. auch Mumble. Da können wir nix tun, wenns mal abgehackte Verbindungen und derlei gibt, dann ist das eben so und geht sicher auch wieder vorüber.

Auch behalten wir uns vor, das Angebot an TGs anzupassen, falls die Kapazitäten nicht ausreichen. Wir haben noch keinerlei Tests unter hohem Teilnehmerandrang durchführen könne, erwarten aber, daß die Anzahl gleichzeitig möglicher Teilnehmer durchaus begrenzt ist.

So verbleibt nur, viel Spaß mit der neuen Funktion zu wünschen, und die Bitte um verantwortlichen Umgang damit.

Ach ja, habe ich schon erwähnt, wie das mit der VOX ist? Ganz, ganz wichtig – bei den Clients ist blöderweise meist VOX vorkonfiguriert, was bedeutet, jedes Rascheln, Husten und Rülpsen geht unweigerlich sofort auf den Sender. Wer mit der VOX stört, der wird umgehend gesperrt. Daher, unbedingt beachten und direkt nach der Installation und noch vor dem Eintragen der Zugangsdaten die VOX deaktivieren!

Unser Dank geht ans Core-Team für das Entwickeln der Anbindung und die Hilfe beim Installieren und Konfigurieren der Verbindungen. Und Mumble ist bezüglich POC/RoIP sicher nicht das Ende der Fahnenstange…

Ralph, dk5ras, fürs BM262.de-Team.

P.S.: Denkt an die verf#te VOX!!!